Mehr Platz für Freude und Trauer

Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt ist, ist das eine schwere Belastung – auch für die Eltern. Deshalb sind wir nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Eltern und Geschwisterkinder da. Damit wir den Familien auch in Zukunft möglichst viel Entlastung schenken können, werden wir in diesem Jahr das Dach des Kinderhospizes ausgebauen. Etwa 300.000 Euro wird für den Umbau benötigt.

Das neu ausgebaute Dach verspricht noch mehr Freiraum: Ein großes und helles, multifunktionales Kinderspielzimmer unter dem Dach schafft Platz zum Spielen und Toben für Geschwisterkinder. Ebenso können hier für die erkrankten Kinder Musik-, Kunst- und Tiertherapien in der Gruppe angeboten werden. Aber auch die Kindertrauergruppe sowie Entspannungsangebote für Eltern werden hier stattfinden können. Weiterhin ist ein gemütliches Eltern-Wohnzimmer mit Bibliothek geplant, in das sich die Eltern zum Abschalten, Lesen aber auch zum Austauschen und Vernetzten zurückziehen können.