Läufer für Kinder-Lebens-Lauf am 1. Oktober gesucht

In Deutschland leben rund 40.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Pro Jahr sterben etwa 5.000 von ihnen. Um die Kinder wieder in die Mitte unserer Gesellschaft zu bringen und auf ihr Schicksal aufmerksam zu machen, beteiligt sich das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg am Kinder-Lebens-Lauf. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Schirmherr des Kinderhospizes Magdeburg, empfängt am am Vormittag des 1. Oktober 2018 ab ca. 10 Uhr gemeinsam mit Leiterin Franziska Höppner die aus Leipzig kommende Läufergruppe vor dem Kinderhospiz auf dem Gelände der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg und schickt sie symbolisch auf die nächste Etappe nach Halle (Saale).

Dafür suchen die Pfeifferschen Stiftungen noch nach engagierten Läufern allen Alters und Geschlechts, die die Fackel symbolisch ein Stück weit auf ihrem weiteren Weg begleiten, z.B. bis zum Ortsausgang. Die zurückgelegte Distanz spielt dabei keine Rolle, Mitlaufen ist alles. Interessierte werden gebeten, sich bis 10. September 2018 bei Hanna Klingenberg zu melden, Tel. 0391/ 85 05 -151 oder per Mail an hanna.klingenberg@pfeiffersche-stiftungen.org.

Beim Kinder-Lebens-Lauf geht es seit Juni von Berlin aus über eine Strecke von 6.000 Kilometern einmal quer durch die Bundesrepublik, am 13. Oktober wollen die Läufer wieder in der Bundeshauptstadt ankommen. Mit der Kampagne setzt der Bundesverband Kinderhospiz e.V. als Dachverband aller deutschen Kinderhospize derzeit bundesweit ein Zeichen für Kinderhospizarbeit. „Als Wahrzeichen unseres Laufes tragen wir eine engelsförmige Fackel“, erklärt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes.

beine.jpg
© Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Ansprechpartner