Entlastung vom Alltag in Magdeburg – Angebote zur Entlastungspflege

Die langanhaltene Pflege von schwererkrankten Kindern und Jugendlichen kann eine große Belastung für Eltern sein. Das Kinderhospiz Magdeburg bietet diesen Familien einen Aufenthalt mit Entlastungspflege an und sorgt zudem für die Finanzierung.

  • Entspannen Sie bei uns im liebevoll ausgestatteten Kinderhospiz
    in Magdeburg und tanken Sie neue Kraft.
  • Eine optimale Betreuung für Ihr(e) Kind(er) ist rund um die Uhr
    gewährleistet – Entspannung und Erholung für Sie!
  • Gönnen Sie sich eine gemeinsame Auszeit vom Pflegealltag.
    Entdecken Sie Magdeburg und das Umland.
  • Ob Sie Tagesprogramme mit uns und den Kindern wahrnehmen oder
    einfach etwas zu zweit unternehmen möchten – alles ist möglich.

Wie funktioniert die Entlastungspflege bei uns im Kinderhospiz?

Wir haben Franziska Höppner, Leiterin des Kinderhospizes, zum Gespräch getroffen und sie hat uns das Konzept erläutert:

Frau Höppner, was ermöglicht die Entlastungspflege den betroffenen Familien?
Franziska Höppner: Dahinter steckt, dass sich Eltern und ihre Kinder gemeinsam erholen können und wieder Kraft tanken bei uns. Wissen Sie, die Eltern dieser Kinder müssen vom Zeitpunkt der Diagnose an stark sein. Nicht nur damit klar kommen, viel zu früh Abschied von ihren Kleinen zu nehmen, sondern sie ebenso bei Therapien und Operationen zu begleiten. Dazu noch den gesunden Geschwisterkindern eine Stütze sein. Eine unglaubliche Belastung. Die Lebenslandschaft dieser Eltern hat sich komplett verändert. Hier haken wir ein mit unserer Unterstützung. Oft leben die Kinder viele Jahre mit ihrer Grunderkrankung und der Prognose, dass Erwachsenenalter nicht mehr zu erleben.
Wir bieten ein Zuhause auf Zeit. In dem keine Erwartungen zu erfüllen sind und keine Fassaden aufrechtzuerhalten.

Was genau bedeutet denn Entlastungspflege?
Franziska Höppner: Darauf gibt es in Deutschland einen Rechtsanspruch für diese schwerstranken Kinder von mindestens 28 Tagen im Jahr. Diese können jedes Jahr neu in Anspruch genommen werden. Kinder werden dann bei uns mit ihrem Eltern oder auch alleine betreut und liebevoll versorgt.

Welche Unterlagen müssen für die Erstaufnahme eines Kindes ins Hospiz mitgebracht werden?
Franziska Höppner: Der Befund eines Arztes, in dem er eine Entlastungsoder Palliativpflege angeordnet hat.

Was müssen die Familien für die Zeit bei Ihnen zahlen?
Franziska Höppner: Nichts! Unsere Angebote werden von Kranken- und Pflegekassen sowie Spendern finanziert.

Eltern und Geschwister können gemeinsam im Kinderhospiz übernachten?
Franziska Höppner: Ja, im Kinderzimmer selbst oder in einem Gastraum. Großeltern und Freunde sind naturlich ebenfalls willkommen.
Oft werden die Kinder ja zu Hause gepflegt, jahrelang von Familien, deren unvorstellbare Belastung kaum jemand wahrnimmt. Sie alle brauchen Unterstützung - im Leben, das völlig auf den Kopf gestellt ist und dem wieder Normalitat abgetrotzt werden muss. Keine Routine, nein, bewusstes Erleben. Glück in dem suchen, was ist. Auch im Kleinen, Unscheinbaren wieder Momente der Freude empfinden können. Die Liebe zum Leben und die Lust auf Leben zu spüren.

Wie nimmt man am besten Kontakt auf?
Franziska Höppner: Uns einfach anrufen, mit uns reden, Termin vereinbaren! Wir kümmern uns dann.

Was für ein Team sorgt bei uns für Sie und die Kinder und Jugendlichen?

Ein multiprofessionelles Team entlastet Sie für eine entspannte Urlaubszeit mit bestmöglicher Betreuung für ihr(e) Kind(er)

Unsere pädagogisch-therapeutische Fachkräfte begleiten die Kinder, ihre Eltern und Geschwister. Sie unterstützen und beraten die Familien auch ganz konkret schon bei der Antragstellung für Kassenleistungen.

Bei der liebevollen und kompetenten Pflege unterstützen sie erfahrene Kinderkrankenschwestern, unsere Seelsorger sind gern für Sie in allen Sinn- und Lebensfragen für Sie da. Die medizinische Versorgung erfolgt durch erfahrene Kinderärzte.

Wichtige Hilfe bieten die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Sie unterstützen uns in der Freizeit- und Alltagsgestaltung mit Kreativ- und Wohlfühlangeboten (Snoezelen, Basteln, Spielplatzentdeckungen und vielem mehr).

Bei uns wird neben der tiergestützten Therapie unter anderem auch individuelle Musiktherapie zur Anregung oder Entspannung angeboten. Und für das leibliche Wohl legen unsere Servicekräfte Wert auf eine entspannte und entlastende Atmosphäre in allen Räumen, ob in den Kinder- oder Elternzimmern oder bei den Speisenangeboten.

Neben zahlreichen Angebote für die Eltern zur Regeneration und Entspannung bieten wir Ausflüge mit dem Fahrrad oder Auto in die nähere Umgebung, Theater oder eine geführte Kanutour an. Gern können Sie bei uns auch einfach nur Ausschlafen oder Durchschlafen ...

Geschwisterkinder
Die Geschwisterkinder erwarten interessante und vielseitige Angebote. Oft wird vergessen, auch sie müssen mit der Krankheit umgehen und stecken oft zu Gunsten des erkrankten Kindes ihre Bedürfnisse zurück. Pädagogen und Ehrenamtliche Mitarbeiter bieten attraktive Spielangebote an, so gibt es zum Beispiel eine tiergestützte Therapie.